Luftwerke. Forschungsvorhaben „Pneumopterien“

Roland Boden, Berlin

Pneumopterien stellen die einzige, den Luftraum permanent besiedelnde, bekannte Existenzform dar. Bei der „Luftwale“ oder auch „Himmels-Leviathane“ genannten Spezies handelt es sich um wolkenähnliche, frei im Luftraum schwebende Lebewesen, die heute durch ihre Sensibilität gegenüber elektromagnetischer Strahlung als ausgestorben gelten. Das Projekt präsentiert einen Abriss der bisherigen Forschung, eine Darstellung der erlangten Erkenntnisse zu Fortpflanzung, Ernährung und Lebensraum der Pneumopterien sowie die Vorführung von Versuchsanordnungen zur Kontaktaufnahme von performativem Charakter.

Schlagwörter: