Unbehauste Gegenwart

Kommunalka

Die KOMMUNALKA, abgeflacht geläufig als GEMEINSCHAFTSWOHNUNG, ist mehr als ein Lebens- vor allem Überlebensprinzip, es speist sich aus der Improvisation, die gegen Überfluß (an Menschen, an Ideologie) und Mangel (an allem anderen) notwendig ist. Kommunalka steht nicht allein für eine Wohnform, nicht einmal für Wohnen, sie steht für das Interagieren im alleralltäglichsten Bereich, der vom Wohnen in den Bereich der Arbeit und aller anderen sozialen Konstellationen greift. Wir wohnen, wo wir schlafen, wo wir zwischen Leben, Tod und jenseits aller Schuld im Ideal für die Dauer der umstrittenen acht Stunden (ein Arbeitstag > eine Schlafnacht) im Traum bewahrt sind. KOMMUNALKA ist ein Durchgangsort, Transitbereich, in dem sich Wohnen Schlafen Arbeit mischen wie die Menschen unfreiwillig miteinander. Das zwangskollektivierte Wohnen ist keine Erscheinung der Vergangenheit, kein historischer Aspekt, im Gegenteil: Es ist der Stress der Gegenwart für den die Zukunft noch kein Wort hat. Überall, wo wir vom GLOBAL VILLAGE reden, müssen wir auch von der GLOBALEN KOMMUNALKA reden. Es führt kein Weg daran vorbei, nur hindurch. Distanz? Keine Chance.

Unbehaust – kein Zuhause habend. Beispiele: ein unbehauster Mensch; ein unbehaustes Leben; unbehaust umherziehen.
Wörter, die reimen wie Unbehaust: angebraust, behaust, Faust, Panzerfaust, Holocaust und andere.
educalingo.com

Sprache

In einem fremden Land, selbst wenn man wegen der positivsten Begegnungen, Gefühle, dorthin gekommen ist, ist das Erstaunlichste, was einem Menschen passieren kann, der Verlust der Muttersprache. Wenn ein Mensch in einem fremden Land gefühllos und taub geworden ist, verliert er die Fähigkeit, sich im Stadtraum zu bewegen, er oder sie ist praktisch „behindert“. Alle Inschriften sind ungewohnt, Zeichen unlesbar, Passanten können dir nicht weiterhelfen. Es dauert lange, lange, bis sich Laute zu Wörtern, Wörter zu Bedeutungen formen; Neonschilder gewinnen an Bedeutung, und Inschriften auf Wegweisern wechseln allmählich aus der verkehrten in die richtige Richtung. Doch das erste unvergleichliche Gefühl der Hilflosigkeit und Einsamkeit ist tödlich.