Oliver G. Seifert

Teeladen Widerstand

Installation, div. Materialien,
ca. 2 x 2 x 1 m

portfolio

In Berlin, wie wir es kennen, scheint der Teeladen in scharfer Konkurrenz zum Spätverkauf zu stehen. Dort wie Da hält man sich auf, Da wie Dort kommuniziert man. Aber nur Da läßt man sich sehen, Da tankt man rund um die Uhr, schläft die Stadt nie, während man Dort eher nicht gesehen, sondern seine Ruhe haben will. Daß Dort auch nicht 24 Stunden lang geöffnet ist, bringt Da natürlich weit nach vorn. Klar, man kann auch Da seine Ruhe haben, doch zumeist, bekommt man nur Dort einen Tee. Da ist für Alkohol und Salziges, gelegentlich Kaffee und Süßes erreichbar, während Dort oft allein das heiße Getränk in Grün und Schwarz, Weiß und Kräutervarianten ausgegeben wird, Speise eher selten. Teetrinken ist auch gar nicht in Mode, abseitig beinahe, und selbst scheinverwandte Praktiken wie Yoga haben es leichter. Eine Beobachtung wie Walter Benjamins: „Da begegnete mir, aus einer Seitenstraße schnell auf mich zueilend, in nächster Nähe des Hausportals, eine Frau, die im Vorübergehen, ebenso schnell wie sie sich bewegte, flüsterte: Ich geh zum Tee, ich geh zum Tee!“, wird man in Berlin heute nicht machen. Für Tee hetzt heute niemand. Im Gegenteil:

Tee scheint etwas Widerständiges zu haben. Wer Tee trinkt setzt sich für Ruhe ein, und Ruhe, das verdeutlicht die hochgradig beschleunigte Gegenwart, sofern sie sich nicht im Corona-Aus befindet, ist Revolution.

Oliver G. Seifert


geboren 1965 in Berlin-Prenzlauer Berg, Teehändler in Berlin, Inhaber, des Teeimports KOS-tea und des Teehauses „make tea not war“.
1990 – 2000 Inhaber Buchhandlung und Verlag „Altberliner Bücherstube Verlagsbuchhandlung“, verlegte unter anderem „Das falsche Scheunenviertel“, „… wider die Philister und die bleierne Zeit“, Beteiligung an „Poetische Bögen“, „Zeitzeugen TV“, Teereisen: 2003 Thailand, Laos, Südkorea, 2004 Südkorea, 2009 Japan, 2011 Japan, Teestudium bei Nagatani-soen, Japan (3 Monate), 2013 Japan/Taiwan, Teestudium bei Bih Lu-Taiwan (3 Monate), 2017 Japan, 2018 China, Taiwan, 2019 Japan. Fotoausstellungen: 2010 Rooftops Studios, Berlin, Gemeinschafts-ausstellung, 2012 MA-ME-CHA, Berlin „Auf dem Teeweg“ Soloausstellung, 2013 Wulkower Ökospeicher, Wulkow, Soloausstellung.