Luise Meier

geboren 1985 in Ost-Berlin: Freie Autorin, Studienabbrecherin und Servicekraft. Studium der Philosophie, Kulturwissenschaften, Literaturwissenschaften und Sozial- und Kulturanthropologie in Berlin und Frankfurt an der Oder. Sie veröffentlichte ihre kulturkritischen Essays zu den Themen Kapitalismus, Frauenbewegung, Drohnen, Terror, Rosa Luxemburg, Valeska Gert und anderen in der Online-Kolumne «Denkzeichen» auf www.volksbuehne.adk.de, auf www. freitag.de und www.jungle.world. Ihr Essay «MRX Maschine» erschien 2018 bei Matthes & Seitz Berlin.
www.luisemeier.com