Islands of Utopia

musuku – Museum der Subkulturen

Immer wieder haben sich Freigeister, Rebellen und Künstler aufs Wasser begeben, um dort nach neuen Möglichkeiten und Ausdrucksmitteln zu suchen, die sie an Land nicht finden konnten oder die ihnen dort aufgrund von Besitzverhältnissen oder Gesetzeslagen verwehrt worden sind.

Der zunehmende Platzmangel bei gleichzeitiger Teuerung und das Verschwinden von Freiräumen in den Städten hat die Wahrnehmung befördert, dass auch die Gewässer als öffentlicher Raum zu begreifen sind und somit eine Option auf Erweiterung des Lebensraums darstellen.

Die mulitmediale „Islands of Utopia“ zeigt Projekte aus Berlin und der Welt, erzählt von Verdrängung, von Behauptung und Ermächtigung. Themen sind:
Swimming Cities (in Fotografien von Tod Seelie) // Sausalito Houseboats (in Fotografien von Nicole Strasser) // Rummelsburger Bucht (in Fotografien von Saskia Uppenkamp) // Initiative Flussbad Berlin (in diversen Visualisierungen) // Soundinstallation ‘Synthetic Seas’ (von Chris Keller).

Immer wieder haben sich Freigeister, Rebellen und Künstler aufs Wasser begeben, um dort nach neuen Möglichkeiten und Ausdrucksmitteln zu suchen, die sie an Land nicht finden konnten oder die ihnen dort aufgrund von Besitzverhältnissen oder Gesetzeslagen verwehrt worden sind.

Der zunehmende Platzmangel bei gleichzeitiger Teuerung und das Verschwinden von Freiräumen in den Städten hat die Wahrnehmung befördert, dass auch die Gewässer als öffentlicher Raum zu begreifen sind und somit eine Option auf Erweiterung des Lebensraums darstellen.

Die mulitmediale „Islands of Utopia“ zeigt Projekte aus Berlin und der Welt, erzählt von Verdrängung, von Behauptung und Ermächtigung. Themen sind:
Swimming Cities (in Fotografien von Tod Seelie) // Sausalito Houseboats (in Fotografien von Nicole Strasser) // Rummelsburger Bucht (in Fotografien von Saskia Uppenkamp) // Initiative Flussbad Berlin (in diversen Visualisierungen) // Soundinstallation ‘Synthetic Seas’ (von Chris Keller).

Schlagwörter: