Florian Kneer

Entwurf Kubus


für Modell Berlin
2019/20
fliegender Bau,
11 x 11 x 11 m

portfolio

Der projektierte Kubus „Modell Berlin“ funktioniert als temporärer Projekt- und Veranstaltungsort in der Stadt. Hierbei kann seine Fassade im Stadtraum für vielfältige künstlerische Aktionen und Projektionen genutzt werden. Sein Innenraum beherbergt einen flexiblen Veranstaltungssaal für verschiedene Nutzungen. Er kann für Vorträge, Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen, Kunstinstallationen und anderes mit einer Kapazität von bis zu 80 Zuschauern genutzt werden. Durch seine zwei grossen Eingangstore bietet er die Möglichkeit einer temporären Passage. Der Besucher kann sich durch den Kubus hindurch bewegen. Geplante Aufstellungsorte waren bei Projektbeginn der Platz vor dem Roten Rathaus und der Platz vor dem Haus der Statistik.

Florian Kneer

 

geboren 1975 in Hamburg. 1997-2004 Architekturstudium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart, Diplom in Architektur und Design 2005. 2005-2010 Architekt und Projektleiter bei Behnisch Architekten für: Ozeaneum Stralsund, Rathaus Ravenna, Italien, Digiteo-Labs, Paris, Konzerthalle Ventspils, Lettland, Wettbewerb 1. Preis. 2012 Gründung des Architekturbüros Legeer Architekten in Berlin, seit 2017 in Kooperation mit Wanja Wechselberger, WW Studio. Lehraufträge an der Universität Stuttgart und der TU Berlin, Institut für Architektur, Baukonstruktion und Entwerfen. Arbeiten: 2012 Baumhaus Fischerinsel / Neubau für das Kreativhaus e.V., Berlin; 2013 Kinderladen Badehaus / Neugestaltung und Ausbau, Berlin; 2015 HolzHütte / Neubau eines Werkstatt-Pavillons für das Kreativhaus e.V., Berlin. 2018/19 Haus RI / WE-Haus in Wustrow, Mecklenburg, mit WW Studio, 2018 Haus FI / Dachgeschoss-Umbau und Sanierung eines 5-gesch. Stadthauses in Kreuzberg, mit WW Studio.
www.legeer.de