Die Möglichkeit einer Kirche

Pfarrer Hannes Langbein, Kulturstiftung St. Matthäus der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

„Die Möglichkeit einer Insel“, titelt das französische Enfant terrible Michel Houellebecq – und könnte damit eine Kirche meinen. Kirchenräume definieren einen Raum jenseits des Alltags: Oasen der Seele im Getriebe des Lebens. Sogenannte „Inselkirchen“ finden sich normalerweise an Urlaubsorten und versammeln dort Gemeinden auf Zeit: Urlauber. „Urlaub“ kommt von „Erlaubnis“ – die Erlaubnis zum Ausbruch aus den Routinen des Alltags.
Was könnte in Zeiten von Pandemie und Quarantäne lebenswichtiger sein?

Schlagwörter: