Zum Inhalt springen

Berlin Diary

Tag 128

Mondlandung im Friedrichshain // Ich war fünf, damit ist jede Täuschung ausgeschlossen. In der Erinnerung war es Nacht, dunkle, sternenklare, und außer dem Mond schickte… Weiterlesen »Tag 128

Tag Faschismus

Die Vergangenheit des künftigen Faschismus Gemessen an den Erkenntnissen der Soziologie und der Geschichte, an Logik und Fakten, stellen wir, nicht ohne erhebliches Unbehagen, fest,… Weiterlesen »Tag Faschismus

Tag 126

Walter Benjamin stirbt vor 82 Jahren im spanischen Port Bou // „Nicht der Fortgang von Erkenntnis zu Erkenntnis ist entscheidend, sondern der Sprung in jeder… Weiterlesen »Tag 126

Tag 125

Montagmorgen, Brief aufgeben (Poststempel zählt, Kindergeldkasse). 10:10 Uhr, Ankunft Post (Prenzlauer Allee), einzige Filiale im Umkreis von 3,5 km. Vor dem Eingang zum Postbankautomaten staut… Weiterlesen »Tag 125

Tag 124

Modell Hongkong. Keine Insel bleibt // Ein Freund, zehn Jahre Korrespondent in Peking für die große Zeitung aus Frankfurt am Main, erzählt vom ersten Besuch… Weiterlesen »Tag 124

Tag 123

Ich fahre mit dem Rad bergauf an der rostbraun gestrichenen Front eines kilometerlangen Gebäudes entlang, Kulturpalast, Einkaufspassage, ich weiß es nicht, die Stadt, durch die… Weiterlesen »Tag 123

Tag 121

Raum der Kapitulation // Vor 81 Jahren setzt mit der Nacht der Sommersonnenwende die nachhaltigste Zäsur in der jüngeren Geschichte ein. Wie ist es möglich,… Weiterlesen »Tag 121

Tag 120

Schloss im Himmel (8). Angst des Kindes vor dem Denkmal // Zu den Mysterien, die mit dem Verschwinden der figürlichen Kunst aus dem öffentlichen Raum… Weiterlesen »Tag 120

Tag 119

Winterreise 45/22 /  Wolfgang Engler, Soziologe und, wie mir lange nicht klar war, Musikliebhaber, drückte mir vor Jahren eine Kassette in die Hand mit dem… Weiterlesen »Tag 119

Tag 118

Schrecken des Krieges (2) // nach Goya, Ukraine 2022 // „Mariupolis“ nannte der litauische Filmemacher Mantas Kvedaravicius den Ort, an dem ihn russische Truppen am… Weiterlesen »Tag 118

Tag 117

Sergei Loznitsa, FABRIK, 2004 // Vor zehn Jahren erzählte mir Thomas Heise mit Begeisterung von einem Film „Im Nebel“, der Regisseur hieß Loznitsa. „Im Nebel“… Weiterlesen »Tag 117

Tag Märzgefallene

„Zerrüttung der Kompensation“ ist der Titel einer unvollendeten Erzählung Anton Tschechows. Kompensation meint hier den Familienzusammenhalt, Verbundenheit durch Verwandtschaft, Geschäfte. Ein Sterbender zieht den Rest… Weiterlesen »Tag Märzgefallene

Tag 114

Efeu // Er klettert die Wand hoch und klammert sich mit seinen kleinen Pfoten fest wie ein seltsames Tier. Er hinterlässt Spuren. Die weiße Wand… Weiterlesen »Tag 114

Tag 112

Erstmals veröffentlichen wir die fotografische Reproduktion eines Notizzettels von Walter Benjamin, „Zu Dostojewski“. Die Aufzeichnung gehört zur Gruppe der Notizen um ein „Programm der literarischen… Weiterlesen »Tag 112

Tag 111

Notizen zur Erkenntnis // Müller erwähnt Platonow, den Meliorationsingenieur (Lokführersohn und Utopist, verfemter Autor) einmal. Er zitiert „Die Epiphaner Schleusen“ im Gespräch mit Alexander Kluge… Weiterlesen »Tag 111

Tag 110

Größe // Wenn aus Kritik an Kunst neue Kunst entsteht und kein Genre kann sie greifen. // Für Heiner Müller, 9.1. 2022 // Foto ©… Weiterlesen »Tag 110

Tag 109

Vier Phänomene // Regen Nur in der Stadt arbeitet Regen als weitere Reflexionsebene: Die Fenster gegenüber, Fenster im Hof, der nasse Asphalt, die Scheiben und… Weiterlesen »Tag 109

Tag 108

Nach Hamburg // Am Montag sind wir nach Hamburg gefahren. Es ist einfach so passiert, zufällig fast, die Art wie. Wir mussten geschäftlich, zu Studienzwecken,… Weiterlesen »Tag 108

Tag 106

„Passage“/Kommunikationen // Passagen sind Häuser oder Gänge, welche keine Außenseite haben – wie der Traum. (Walter Benjamin, Notiz zum Passagenkomplex, ca. 1935) Im Traum war… Weiterlesen »Tag 106

Tag von Potsdam

Notiz zum postsozialistisch-kapitalistischen Realismus // Die Vielfalt der Schichten, der der architektonischen, der historischen, ist selten dominant wie in Potsdam. Die Potsdamer Vielschichtigkeit ist ein… Weiterlesen »Tag von Potsdam

Tag 104

Baracke Berlin. Tag der Vielheit // Dass in verschiedensten Betrachtungen Berlins immer wieder die Verwaltung im Vordergrund steht und im Vordergrund der Betrachtung der Verwaltung… Weiterlesen »Tag 104

Tag 103

Memoiren aus dem Copyshop // Nochmal Weißes Band // Für Sergei Dowlatow, der 1991 schon tot war // Kopieren war noch neu, besonders, dass es… Weiterlesen »Tag 103

Tag 101a

(addendum) 08.06.1931 // Frankreich. Benjamin und Brecht philosophieren am Strand von Le Lavandou/ Côte d’Azur, vermutlich liegend oder komfortabel sitzend, in Korbstühlen vielleicht, Zigaretten und… Weiterlesen »Tag 101a

Tag 101

A letter from Mountain View, Los Angeles // Kommentar zum Wohnen // Dear […], I thought I would write and let you know about my… Weiterlesen »Tag 101

Tag 100

Bemerkung zum gehobenen Elend // In einer Notiz zum Passagenkomplex bewegt Benjamin den Müßiggänger, den Schatten des Flaneurs, wie eine Schachfigur, führt ihn wie den… Weiterlesen »Tag 100

Tag 9/9

© Just Loomis Passage/Passanten, Handlinien der Stadt. ChicagoLosAngelesNewYorkParis // Just Loomis fährt im Amtrak Train von Burlington/Iowa nach Downtown Los Angeles und schickt aus dem… Weiterlesen »Tag 9/9