ARCHIPEL TXL

No man is an island, entire of itself; every man is a piece of the continent, a part of the main.

John Donne, “Devotions upon Emergent Occasions”, 1623

>Archipel TXL ist ein Projekt, das die Auseinandersetzung mit dem gewählten Ort einschließt: In «Terminal A» des entwidmeten Flughafens Berlin-Tegel installieren wir ein Archipel künstlicher Inseln – Inseln der Kunst. Unser Terminal ist ein Nachbau, montiert aus Fragmenten des Originals und einem virtuellen Modell.

>Archipel TXL ist für uns ein Welt-Modell. Der Begriff der Insel steht für unterschiedliche Kulturen, Geographien, Klimata und Gesellschaftssysteme des globalen Netzwerks. Wir wählen bestimmte Welt-Segmente – Inseln – und fügen sie in neuer Konstellation zusammen.

>Archipel TXL analysiert Insularität unter unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Beteiligten sind vorwiegend Künstlerinnen und Künstler, andere kommen aus Natur- und Kulturwissenschaften, Medizin, Soziologie und Architektur.

IN  ENTWICKLUNG